Österreichische Staatsdruckerei setzt sich für mehr Sicherheit bei Smartphones und Tablets ein

Sichere Identität auch im Internet ist ein wichtiges Kompetenzfeld der Österreichischen Staatsdruckerei. Seit kurzem unterstützen die Fachleute der Staatsdruckerei ein Forschungsprojekt u'smile mit den akademischen Partnern Fachhochschule Oberösterreich, Campus Hagenberg, und SBA Research in Kooperation mit der Johannes Kepler Universität Linz: das Josef Ressel Zentrum für User-friendly Security Mobile Environments, kurz u'smile. Ziel des Forschungsprojektes: Smartphones und Tablets sollen sicherer werden – ohne dass die Benutzerfreundlichkeit darunter leidet. „Mobile Geräte sind in den vergangenen Jahren zu unseren ständigen Begleitern in allen möglichen Alltagssituationen geworden. In Zukunft werden sie sogar den Schlüsselbund, die Geldbörse oder die Kreditkarte ersetzen können. Und in weiterer sogar den Reisepass. Die Gewährleistung sicherer Identitäten ist dafür allerdings eine unverzichtbare Voraussetzung. Wir freuen uns als Partner dabei zu sein!“, so Mag. Lukas Praml, Geschäftsführer der Österreichischen Staatsdruckerei.

Gemeinsam Erleichterungen für Bürger ermöglichen
Prof. Dr. René Mayrhofer, Leiter des u’smile-Forschungsprojektes: „Unser Forschungsprojekt hat das Ziel, digitale Identitätsausweise auf Mobiltelefonen zu ermöglichen und damit der Vision einer völlig digitalen Brieftasche näher zu kommen. Der Beitritt der Österreichischen Staatsdruckerei zum Industriekonsortium u'smile ist ein wesentlicher Schritt, um in Österreich sichere digitale Ausweise rechtskonform zu ermöglichen. Gemeinsam können wir realistische Prototypen entwickeln und damit zukünftige Erleichterungen für alle Bürger vorbereiten.“

Staatsdruckerei „essentieller Partner“
Auch Alexander Maili, Director Program Management vom Unternehmen NXP Semiconductors sieht die Kooperation sehr positiv: "NXP freut sich über die Stärkung des u'smile-Konsortiums durch den Beitritt der Österreichischen Staatsdruckerei. Die langjährige Erfahrung der OeSD mit sicheren elektronischen Dokumenten, kombiniert mit der von NXP wesentlich geprägten NFC-Technologie bietet hervorragende Innovationsmöglichkeiten in Mobile Government Anwendungen", so Maili. Dass die Österreichische Staatsdruckerei ein „essentieller Partner im Konsortium ist, weil es endlich eine Lösung für die große Herausforderung sicherer digitaler Identitäten bei mobilen Geräten braucht“, unterstreicht auch Edgar Weippl, Forschungsdirektor des Konsortiums-Partners SBA Research. Weitere Partner sind u.a. hochrangige Unternehmen wie A1, LG Nexera Business Solutions und die Drei-Banken-EDV. Informationen: https://usmile.at

Über die OeSD Gruppe
Die OeSD Gruppe ist einer von Europas führenden Anbietern von gesamtheitlichen Identitätsmanagementlösungen. Sie entwickelt und produziert Hochsicherheitsidentitätsdokumente, wie z.B. den „Reisepass mit Chip und biometrischen Sicherheitsmerkmalen“. „Digitale Sicherheit“ ist ein Kernthema des österreichischen Hochsicherheitsunternehmens. Das Segment Security Print umfasst den Entwurf und die Herstellung von Hochsicherheitsdruckprodukten wie Blanko-Identitätsdokumente, Sicherheitszertifikate, Briefmarken, etc.. Das Segment eGovernment umfasst die Entwicklung, Implementierung und Bereitstellung von Personalisierungslösungen für Identitätsdokumente (z.B. Reisepässe, Führerscheine, Personalausweise, Aufenthaltstitel, etc.). Die OeSD Gruppe beliefert und betreut Kunden in mehr als 60 Staaten der Welt.

Weitere Informationen: https://www.staatsdruckerei.at